Die Idee

Der Grund für's Aufstehen

Bild von Christian Pappenberger menuvice CEODas Wichtigste im Leben? - Wir finden:
Zeit mit Dingen verbringen, die Freude bereiten!

menuvice möchte dazu beitragen, Gästen & Gastronomen mit digitalen Speisekarten das Leben zu erleichtern, damit jeder seine Zeit mit mehr Freude genießen kann.


Warum?

Schon immer hat mich beim Besuch in Restaurants gestört, dass man sich entscheiden muss zwischen Gerichten, die man vorher noch nie gesehen hat. Was wird da wohl kommen? Ist es seinen Preis wert? Sollte ich mal etwas Neues ausprobieren oder beim Altbewährten bleiben?


Im letzten Winter durfte ich ein Semester in Prag verbringen und konnte neben der schönen Altstadt auch die traditionelle tschechische Küche erleben. Nur blöd, dass die einheimischen Lokale lediglich Speisekarten in Landessprache hatten.
Meine Lösung: nach Bildern im Internet suchen, die bereits von Gästen geteilt wurden, und das gewünschte Gericht dem Kellner präsentieren... & genau das kam dann. Ich war glücklich!


Was wäre wenn...

...es eine Speisekarte gibt, mit der es Spaß macht, neue Gerichte zu entdecken?

  • Gäste spüren ein Erfolgserlebnis und kehren begeistert zurück
  • Fremdsprachige Besucher fühlen sich durch Bilder und zusätzliche Übersetzungen wie zu Hause
  • Allergiker haben die Möglichkeit, sich ausschließlich verträgliche Gerichte anzeigen zu lassen
  • Analphabeten (ca. 7,5 Mio. in Deutschland)1 können sich frei fühlen und nach Bildern entscheiden

Diese Idee wollen wir voranbringen - gerne mit Ihnen!

1Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung


menuvice als Gewinner des Unique Ideenwettbewerb

Eine "brilliante Idee"

In 2018 wurde diese Vision von der Jury des Ideenwettbewerbs der Universität Greifswald mit dem ersten Platz ausgezeichnet. Als Folge wurde die Idee auch von Gastronomen mit immer mehr Vertrauen aufgenommen. Der enorme Auftrieb durch die Corona-Krise konnte keiner vorhersehen, bestätigt allerdings die Notwendigkeit des Umdenkens. Wir sind uns klar darüber, dass der menschliche Faktor ein wichtiger Bestandteil des Services ist. Allerdings finde ich, dass der angepriesene Service leider schon lange nicht mehr so stattfindet in der Praxis, wie er immer versprochen wird. Des Weiteren zwingt kein Gastronom seine Gäste die digitale Helfer zu verwenden.